Tischtennisregeln für Kinder: Vereinfachungen und pädagogische Ansätze

Tischtennisregeln für Kinder: Vereinfachungen und pädagogische Ansätze

30. Mai 2024 / Andreas Kirchner

Tischtennisregeln für Kinder

Tischtennis ist ein schneller und aufregender Sport, der sich für Kinder aller Altersgruppen eignet. Es fördert die Koordination, Konzentration und bewegliche Fähigkeiten der kleinen Spieler. Damit das Spiel fair und einheitlich abläuft, gibt es natürlich auch bestimmte Regeln, an die sich Kinder halten sollten.

Der Tischtennistisch:

Der Tischtennistisch hat eine Länge von 2,74 Metern, eine Breite von 1,525 Metern und eine Höhe von 76 cm. An beiden Enden des Tisches befindet sich ein Netz mit einer Höhe von 15,25 cm. Die Spieler stehen auf unterschiedlichen Seiten des Tisches und versuchen, den Ball mit ihrem Schläger über das Netz zu spielen.

Aufschlag:

Das Spiel beginnt immer mit einem Aufschlag. Der Spieler, der den Aufschlag ausführt, wirft den Ball mindestens 16 cm hoch und schlägt ihn dann so, dass er zuerst auf der eigenen Spielfeldhälfte aufkommt und dann über das Netz auf die andere Seite gelangt. Der Ball muss immer diagonal aufgeschlagen werden, also von einer Seitenlinie zur gegenüberliegenden Seitenlinie.

Wechsel:

Nach jedem Satz wechseln die Spieler die Seiten. Das bedeutet, dass sie von einer Seite des Tisches auf die andere wechseln, um gleiche Bedingungen zu gewährleisten.

Punktezählung:

Ein Spiel besteht aus mehreren Sätzen. Ein Satz endet, wenn ein Spieler elf Punkte erzielt hat und dabei mindestens zwei Punkte Vorsprung hat. Wenn es also zum Beispiel 11:9 steht, geht der Satz weiter. Erst wenn es 12:10 oder höher steht, endet der Satz. Ausnahme ist der entscheidende letzte Satz, der geht bis 11 Punkte.

Aufschlagwechsel:

Der Aufschlag wechselt nach jedem Punkt. Das bedeutet, dass nach jedem Punkt der Spieler, der den Punkt gewonnen hat, den Aufschlag ausführt. Der Ball wird dabei immer von der rechten Seite des Tisches aus aufgeschlagen.

Regeln während des Spiels:

Die Spieler müssen abwechselnd den Ball schlagen. Der Ball darf dabei nur einmal auf jeder Seite des Tisches aufkommen. Wenn der Ball das Netz während des Spiels berührt und dann auf die andere Seite springt, ist das ein sogenanntes "Let". In diesem Fall wird der Ball wiederholt. Beim Aufschlag hingegen zählt der Ball, wenn er das Netz berührt und auf die andere Seite springt.

Fehler:

Es gibt verschiedene Fehler, die zu einem Punkt für den Gegner führen können. Zu solchen Fehlern zählen zum Beispiel wenn der Ball zweimal hintereinander von einem Spieler berührt wird, wenn der Ball auf der eigenen Seite des Tisches aufkommt oder wenn der Ball den Tisch oder die Seitenlinien verfehlt.

Das sind die grundlegenden Regeln, die Kinder beim Tischtennis beachten sollten. Mit etwas Übung und Spaß am Spiel können sie schnell Fortschritte machen und ihren Gegnern zeigen, was sie drauf haben. Tischtennis ist ein wirklich toller Sport für Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Also schnapp dir einen Schläger, stell den Tisch auf und leg los!
Andreas Kirchner
 Andreas Kirchner ist Herausgeber des Magazins tischtennis-regeln.de Auf unserer Seite stellen wir Ihnen alle Infos rund um die Sportart Tischtennis zur Verfügung.

Tischtennis Magazin

Tischtennisregeln für Exhibition-Matches und Showevents

Exhibition-Matches und Showevents sind eine beliebte Form des Tischtennissports, bei der nicht nur d...

Tischtennisregeln für Taktikwechsel während des Spiels

Tischtennis gehört zu den schnellsten und taktisch anspruchsvollsten Sportarten der Welt. Um er...

Tischtennis-Regelbuch: Zugänglichkeit und Online-Ressourcen

Ein gutes Verständnis der Regeln ist für jeden Tischtennisspieler von grundlegender Bedeut...

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.